Chronik

 

Blickt man zurück, kann man die Wurzeln der MFE bei den Pfadfindern aus Eisenbach finden. Schon in den 80er Jahren trafen sich motorradbegeisterte Eisenbacher für gemeinsame Touren. Ziele waren u.a. Korsika, Griechenland und Frankreich. Ausflüge, Partys und Treffen im Clubraum waren an der Tagesordnung. Dreh und Angelpunkt war damals, wie heute, eine Schraubergarage im Dorf. Jeden Dienstag und Samstag treffen sich dort wieder viele Motorradfahrer zum fachsimpeln und schrauben.
Im Sommer 2005 begann das "Projekt Neue MFE ".
Es sollten wieder gemeinsame Touren für ALLE Eisenbacher Motorradfahrer geplant werden.
Einer Anzeige im Kurier folgten über 30 Biker, die an der ersten Ausfahrt teilnehmen wollten. Ermutigt von dieser nicht erwarteten Resonanz, wird ständig an der Organisation der Guppe gearbeitet.
Immer mehr Motorradfahrer schließen sich der Gemeinschaft an.     Auch Biker aus der näheren Umgebung werden auf uns aufmerksam und begleiten die MF bei den Ausfahrten.
Da es keine "Clubstrukturen" gibt, ist jeder herzlich willkommen.
Chopper, Enduros, Streetfighter, Tourer, alle Typen von Motorrädern sind bei uns vertreten. Die jüngsten Biker haben gerade den Führerschein bestanden, die ältesten Mitfahrer haben das 70. Lebensjahr erreicht. Mittlerweile pflegen wir nicht nur das gemeinsame Hobby, sondern durch diverse Feiern auch das Miteinander. Wochenendausflüge, Sommerfeste und Oktoberfeste wurden in den Terminkalender aufgenommen. Ein unkompliziertes und zwangloses Zusammensein,  angetrieben vom gemeinsamen Hobby  - Motorrad -


 

 

Schon bei dieser Ausfahrt wurde klar, dass weitere Veranstaltungen folgen sollten. In einer kleinen Gruppe wurde über ein einheitliches Outfit nachgedacht. Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich 46 Biker, die die Farben der Motorradfreunde Eisenbach tragen wollten. In der „Winterpause“ 2005 wurden erstmals die Motorradjacken mit dem Logo bestellt. Weitere Bestellungen mussten folgen, die Nachfrage war enorm.

Zur Zeit sind 84 Jacken im Umlauf